Söri

Ein Charakterhund

von Michaela Pichler

Nachdem mein Ersthund Chester (Schäfer-Goldi-Mix) langsam ruhiger wurde, und ich an diesem dankbaren Hund einiges gelernt habe, kam der Wunsch nach einem Zweithund in mir hoch. Klein, agil, pflegeleicht, anhänglich, intelligent und leicht zu begeistern sollte er sein. Ein Partner mit dem man Pferde stehlen kann, und der, wie Chester und ich, verrückt nach Agility ist.

Durch Freunde erfuhr ich vom Mudi. Danach kamen Erkundigungen, Telefonate und dann stand auch noch der perfekte Zeitpunkt vor der Tür. Meine letzten Sommerferien, jetzt oder nie.

Ohne je vorher einen Mudi live gesehen zu haben, fuhren wir ins tiefste Ungarn und holten uns, mit einem leicht mulmigen Gefühl, einen unglaublichen Hund nach Hause: Söri.

Diese Mudiwelpen sind einfach purer Zucker: so flauschig, anhänglich und tapsig, aber vor allem sind sie kreativ! Söri war noch dazu sehr ängstlich und unsicher. Sie hatte Angst vorm Stiegensteigen, ihrem Spiegelbild, anderen Hunden, manchen Menschen, Geräuschen und alles wurde lautstark verbellt. Zum Glück hat sie schnell begonnen sich an Chester (damals war er 4 Jahre alt) zu orientieren. Er gab ihr viel Sicherheit und ist bis heute ihr allerbester Freund.

Es war nicht immer leicht mit ihr. Im Junghundekurs verbellte sie alle Hunde, die ihr zu nahe kamen. Danach begann ich alleine zu trainieren. Nach und nach wurde es besser. Sie lernt unglaublich schnell. Die Begleithundeprüfung hat sie vorzüglich gemeistert und auch im Agility war sie von Anfang an mit Eifer dabei. Sie ist eine wahre Perfektionistin und möchte alles richtig machen.

Nach 6,5 Jahren kann ich wirklich sagen: sie ist mein Traumhund, ein Hund für alle Fälle. Sie liebt Agility, lernt gerne Tricks, spielt Frisbee, hat gute Anlagen beim Hüten, geht gerne Wandern, Fahrradfahren, Schwimmen, mit dem Kanu ist sie immer dabei. Und ist einmal weniger Zeit, liegt sie auch gerne auf der Couch. Das einzig negative ist ihr starker Drang, „ihres“ zu beschützen, da muss man sehr auf der Hut sein und ihr immer einen Schritt voraus, sonst handelt sie eigenständig.

Söri ist immer noch ein unsicherer Hund, sie braucht eine klare Führung und jemanden, an den sie sich orientieren kann. Sie möchte alles unter Kontrolle haben und ist schnell überfordert, wenn sie etwas regeln soll. Ich liebe es, dass Söri ihre Launen so deutlich mitteilt, dieser Hund spricht regelrecht mit einem – und das unmissverständlich. Der Mudi versteht es, Menschen um den Finger zu wickeln, wenn sie es möchte. Egal was Söri macht, sie ist 100% dabei.

Mittlerweile leben 3 Hunde bei uns. Mih (Mudi-Mix) kam vor 3 Jahren zu uns und ist jetzt 3,5 Jahre alt. Es dauerte seine Zeit bis Söri die Neue akzeptierte, sie kontrollierte jeden Schritt von Mih. Zum Glück haben wir auch das in den Griff bekommen und Söri geht nun sogar gerne dem Konflikt aus dem Weg.

Söri ist kein einfacher Hund. Sie merkt jede Veränderung und reagiert darauf, besonders wenn etwas in ihrer Familie nicht in Harmonie ist. Dieser Mudi ist ein richtiger Charakterhund, der seine Launen nicht versteckt und Prinzipien hat. Eine wahre Freundin, mein absolute Traumhund!


Steckbrief

Name: „Söri“ (Kiràlytanyai Màjus) oder Schnuffi, Schnu
Geboren:  geb. 25.02.2007
Hobbys: Agility; Schwimmen; Apportieren; Mäuse jagen; Alles was man mit Frauchen und Herrchen machen kann;
Eigenschaften: kontrollsüchtig; launisch; anhänglich; treu; perfektionistisch; übermütig; sensibel; sehr liebesbedürftig; ungeduldig
mag am liebsten: Haus, Hühner und Co bewachen; kuscheln; Wasser; fressen; liebe Menschen treffen und sich verwöhnen lassen
mag nicht: Autofahren; Unordnung; große stürmische, oder (in ihren Augen) respektlose Hunde; Leute die alleine im Haus aus und eingehen;
wohnt in: Hohenau an der March, Niederösterreich
bei: Michaela Pichler


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*